Erläuterungen zu den Vollzugs- und Weiterbildungsbeiträgen des Elektro- und Telekommunikations-Installationsgewerbes

Alle Arbeitgeber und Arbeitnehmer entrichten folgenden Beitrag:

a) Beiträge Arbeitnehmer:
  • Vollzugskostenbeitrag von Fr. 11.-- / Monat
  • Weiterbildungsbeitrag von Fr. 10.-- / Monat
  • Total Fr. 21.-- / Monat
Der Abzug erfolgt monatlich direkt vom Lohn des Arbeitnehmers und ist auf der Lohnabrechnung sichtbar aufzuführen.


b) Beiträge der Arbeitgeber:
  • Vollzugskostenbeitrag pro Arbeitnehmer von Fr. 11.-- / Monat
  • Weiterbildungsbeitrag pro Arbeitnehmer von Fr. 10.-- / Monat
  • Total pro Arbeitnehmer Fr. 21.-- / Monat
Die Arbeitgeber und Arbeitnehmer bezahlen die Vollzugs- und Weiterbildungsbeiträge zu folgenden Zwecken:
  1. zur Abdeckung der Kosten für den Vollzug
  2. für Massnahmen im Bereich der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes
  3. zur Förderung und Weiterentwicklung der beruflichen Weiterbildung
  4. um die Zusammenarbeit zwischen den Vertragsparteien zu pflegen und zu vertiefen 
Für VSEI-Mitglieder sind die Vollzugs- und Weiterbildungsbeiträge im Mitgliederbeitrag inbegriffen. Aus technischen Vollzugsgründen werden die Vollzugs- und Weiterbildungsbeiträge allen Arbeitnehmern vom Lohn abgezogen. Die organisierten Arbeitnehmer erhalten diese Vollzugs- und Weiterbildungsbeiträge nach Vorweisen eines entsprechenden Belegs von ihrer Gewerkschaft zurückerstattet.

Die revidierte PLK-Jahresrechnung und das PLK-Budget werden dem SECO zur Einsicht zugestellt.

Das Inkasso der Paritätischen Landeskommission (PLK) im Schweizerischen Elektro- und Telekommunikations-Installationsgewerbe ist an die Paritätischen Kommissionen (PK) delegiert.

Die Liste der Paritätischen Kommissionen finden Sie hier.

Bitte beachten Sie Art. 16 und Art. 19 GAV, sowie Anhang 1 und 2 GAV.